Skip to main content

Wann sollte man Schafe scheren?

Gerade junge Landwirte, die sich als Neulinge auf dem Gebiet der Schafzucht betätigen, und Kinder, die an landwirtschaftliche Themen herangeführt werden, fragen sich häufig: „Wann werden Schafe geschoren?“ Schafe zu scheren ist eine Jahrhunderte alte Tradition, die auch in heutigen Zeiten der Massentierhaltung wohl gelehrt sein möchte.

Dabei ist es eine Wissenschaft für sich, wann ein Schaf idealerweise geschoren wird. Fachwissen über den optimalen Zeitpunkt der Schur von Schafen zahlt sich aus. Wann Schafe geschoren werden, wirkt sich nämlich sowohl auf das Stressempfinden als auch die Verletzlichkeit des Schafes aus und hat somit erhebliche Konsequenzen auf das Wohlempfinden des Tieres. Deswegen sollte auf den richtigen Zeitpunkt unbedingt Rücksicht genommen werden. Dieser Artikel dient als Hilfe, den perfekten Zeitpunkt zur Schafschur auszumachen.

 

 

 

Normalerweise einmal im Jahr zwischen Mai und Juli

Schafe werden geschoren, da zum einen die Wolle abhängig von der Rasse zu hohen Preisen verkauft oder weiterverarbeitet werden kann und sich zum anderen Schmutz in der Wolle verfängt, wodurch Krankheiten oder Unwohlsein beim Schaf hervorgerufen werden können.

Bei den meisten Schafen genügt eine Schur im Jahr, in vielen Fällen wird eine solche auch zweimal pro Jahr vorgenommen. Eine zweite Schur wird vor allem an Schafen durchgeführt, die während der kalten Jahreszeit im warmen Stall gehalten werden und somit nicht der Gefahr einer schmerzvollen Unterkühlung ausgesetzt sind.

 

Eine regelmäßige Schur erfolgt in aller Regel im Frühjahr oder Frühsommer, um zu vermeiden, dass die Schafe in den warmen Jahreszeiten viel Wolle besitzen. Außerdem schwitzen Schafe in diesem Zeitraum üblicherweise schon leicht, was die Schur erleichtert und weniger schmerzvoll macht.

Dadurch bleibt bis zur kühlen Jahreszeit im Winter ausreichend Zeit, sodass die Wolle nachwachsen kann und es nicht zu einer Erfrierung kommt.

 

Faustregel: Schur einen Monat vor der Geburt des Lamms durchführen

Zudem erleichtert dies den neugeborenen Lämmern, die Zitzen der Mutter zum Säugen zu finden. Überdies hält es die Schafe in der Gebärzeit sauber. Ein weiterer Begleiteffekt ist, dass viele Schafe zur Gebärzeit mehr Nahrung aufnehmen, um darüber Körperwärme zu generieren, was auch der Ernährung des Lamms zuträglich ist.

Der ideale Zeitpunkt liegt daher circa einen Monat vor der Geburt des Lammes, was dem Schaf dabei hilft, sich vom Stress der Schur zu erholen, ehe die anstrengende Geburt des Lammes ansteht.

 

Zusammenfassend sollte eine Schur also ein- bis zweimal im Jahr vorgenommen werden. Der Zeitraum zwischen Mai und Juli bietet sich aufgrund der klimatischen Umstände am ehesten an.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *